Für eine ganzheitliche, frauenspezifische Medizin

Ganzheitliche Behandlung von Krebserkrankungen


Die so genannte Komplementäronkologie, die ganzheitliche Behandlung von Krebserkrankungen, ist uns ein besonderes Anliegen. Hier nimmt die Ernährung einen hohen Stellenwert ein. Denn nach neueren Untersuchungen ist die Ernährung für etwa jede dritte Krebserkrankung mitverantwortlich. Und das bedeutet wiederum: Ernährungsberatung kann Krebserkrankungen vorbeugen und sollte darüber hinaus die Therapie unterstützend begleiten.

 

Die Gründe dafür sind vielfältig. So benötigen Krebspatienten mehr lebensnotwendige Mikronährstoffe als Gesunde. Das Immunsystem ist auf bestimmte Vitalstoffe angewiesen. Tumorzerstörende Therapien können ihre Wirkung nur bei einem guten Ernährungszustand voll entfalten. Gleichzeitig verringert ein guter Ernährungszustand das Risiko von Komplikationen und hilft damit, die Dauer der Krankenhausaufenthalte zu reduzieren.

 

Ein weiterer wesentlicher Aspekt bei der Komplementäronkologie ist die psychologische Betreuung von Krebspatienten. „Psychoonkologie“, ein neues Spezialgebiet beschäftigt sich mit der seelischen Verarbeitung der Erkrankung. Wichtige Themen sind z. B. die Frage nach psychischen Mitursachen für den Krebs, negativen und positiven Einflussfaktoren im sozialen Umfeld sowie die Bewältigung der Situation. Dies alles geschieht vor dem Hintergrund, dass die Stimmungslage einen direkten Einfluss auf das Immunsystem – und damit auf das gesamte körperliche Befinden – ausübt. Genau so, wie schwere Lebenskrisen das Immunsystem schwächen und damit dem Krebs Tür und Tor öffnen können, können ein positives Denken und Fühlen auch Selbstheilungskräfte im Körper aktivieren. 

 

Auf der Seite unseres Instituts IPE-med.de finden Sie weitere Informationen 

Interessiert an einer individuellen und persönlichen Betreuung?

Dann melden Sie sich bitte an:

 

Rezeption

Tel.: 02291 - 6046