Was bringt ein Ultraschall bei der Krebsvorsorge?

Bei der Ultraschalluntersuchung (durch die Bauchdecke oder Scheide) lassen sich die Gebärmutter und Gebärmutterschleimhaut, die Eierstöcke und Eileiter sehr gut auf Zysten, Tumore und Myome kontrollieren.

 

Die Ultraschalluntersuchung durch die Scheide (es wird eine kleine Sonde eingeführt) ermöglicht dabei eine nähere Betrachtung, ist jedoch auf das kleine Becken begrenzt. Größere Befunde können mit dem Ultraschall durch die Bauchdecke besser erfasst werden. Deshalb wird individuell entschieden, welches Verfahren gewählt wird.

 

Der Vorteil von Ultraschall bei der regelmäßigen Krebsvorsorge: Per Ultraschall lassen sich Veränderungen feststellen, lange bevor man sie ertasten kann. Das gibt Ihnen die Sicherheit, im Krankheitsfall von einer frühzeitigen Behandlung zu profitieren.

 

Viele Frauen schätzen es auch, die Untersuchung am Bildschirm mit zu verfolgen und so mehr über ihren Körper zu erfahren.

Interessiert an einer individuellen und persönlichen Betreuung?

Dann melden Sie sich bitte an:

 

Rezeption

Tel.: 02291 - 6046