News

Auf die sanfte Tour

Erst brennt es fies beim Wasserlassen und man muss immer häufiger zur Toilette. Dann kann sich der Urin durch Blut rot verfärben, das Brennen hält an, und es kommen Unterleibsscherzen hinzu.

Ein Lichtblick für viele Frauen: Die moderne Hormontherapie

Etwa 15 Jahre ist es her, da zeigte die so genannte WHI-Studie mögliche Risiken einer Hormontherapie auf. Viele Frauen wurden dadurch verunsichert – und entschieden sich trotz Wechseljahresbeschwerden und konkreter Gesundheitsprobleme gegen eine solche Behandlung. Diese Frauen leiden unnötig – sagen mittlerweile selbst Autoren der besagten Studie, und räumen eine Fehlinterpretation der seinerzeit ermittelten Daten ein. Heute sind Mediziner offen für eine moderne Hormontherapie und wägen gemeinsam mit der Frau sorgfältig die individuellen Chancen und Risiken ab.

Erst ausschalten, dann abschalten: Wenn Handy und Tablet zum Störfaktor werden

24 Stunden erreichbar, informiert und kommunikativ – im mobilen Zeitalter gehören Smartphones, Tablets und PC zum Alltag dazu. Morgens nach dem Aufwachen werden zuerst die Nachrichten gecheckt, und abends im Bett holt man noch nach, was man an Mails & Co. tagsüber nicht geschafft hat. Einer von fünf Jugendlichen lässt sich sogar nachts vom Handy wecken, um bloß kein Snapchat, keine WhatsApp oder kein Posting zu verpassen. Was da auf der Strecke bleibt, ist die Nachtruhe ...

Hormon-Chaos im Körper

Fast jede 10. Frau in Deutschland ist davon betroffen: Zunächst gerät der Zyklus aus dem Gleichgewicht, die Regelblutung wird immer seltener oder bleibt ganz aus. Oft zeigt sich dann Akne, es kommt zu Übergewicht, das Haar fällt immer mehr aus und zugleich wächst ein dunkler Flaum auf der Oberlippe, manchmal auch am Kinn oder in den Randbereichen des Gesichts. Dies sind typische Anzeichen des Polyzystischen Ovarialsyndroms, kurz PCOS

News

Praxis Dr. med. E. Leißling Dr. med. H. Feuerstein • Kaiserstr. 45 • 51545 Waldbröl | © 2017

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen