Achtung: Hier droht eine Pillen-Panne!

Schlechtes Timing
Die Pille sollte jeden Tag etwa zur gleichen Zeit eingenommen werden. Die maximale Toleranz beträgt bei vielen Pillen bis zu 12 Stunden, bei der Minipille sogar nur zwei Stunden. Wer zu früh oder zu spät an die Einnahme denkt, kann schwanger werden. Eine einzelne Pille zu vergessen ist ebenso riskant – insbesondere in der ersten Hälfte der Packung!

Tipp: Bei Fernreisen muss unbedingt auf die Zeitverschiebung geachtet werden.

Andere Medikamente
Antibiotika, bestimmte Kopfschmerzmittel mit Paracetamol und Abführmittel können die Wirkung der Pille beeinträchtigen. Selbst pflanzliche (Haus-)Mittel sind nicht grundsätzlich unbedenklich – nur beispielhaft seien hier Johanniskraut und Rhizinusöl genannt!

Heißes Thema
Liegt die Pille im Sommer im heißen Auto oder bei 35 Grad in der Tasche am Strand, kann die starke Hitze die Qualität des Produktes beeinträchtigen. Besser: Pille kühl, trocken und dunkel lagern.

Kritische Kilos
US-Forscher fanden heraus, dass Frauen mit einem BMI ab 27,3 (z.B. bei 1,63 Meter Größe und 72,5 Kilogramm Gewicht) häufiger trotz Pille schwanger werden als Normalgewichtige. Zwei mögliche Erklärungen: - Der Stoffwechsel der Überwichtigen ist erhöht, so dass die Wirkungsdauer der Pille verkürzt wird.

- Frauen mit einem hohen BMI haben mehr Fett. Da Anti-Baby-Pillen fettlöslich sind, könnten die Hormone in dem Fett "gefangen werden" anstatt in die Blutbahn einzutreten.

Flotte Verdauung
Bei Durchfall und Erbrechen bleibt die Pille oft nicht lange genug im Körper; ihre Wirkstoffe können dann nicht vollständig aufgenommen werden. In diesem Fall sollte man sicherheitshalber ein Kondom benutzen – oder auf Sex verzichten!

Mit Sicherheit richtig: Den Frauenarzt fragen!
Wie bei allen Gesundheitsthemen gilt auch in Sachen Verhütung: Im Zweifelsfall lieber in unserer frauenärztlichen Praxis vorbeischauen und sich schnell schlau machen. Das schließt unnötige Risiken ganz einfach aus!

Viele junge Mädchen verhüten mit der Anti-Baby-Pille. Richtig angewendet bietet sie einen nahezu 100%igen Schutz vor einer Schwangerschaft. Doch einige Faktoren können die Wirkung der Pille beeinträchtigen. Mehr darüber hier.

Praxis Dr. med. E. Leißling Dr. med. H. Feuerstein • Kaiserstr. 45 • 51545 Waldbröl | © 2017

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen